Unser  Campbelli aus einer Wildfangnachzucht, das heißt das die Vorfahren noch aus der Wildnis (Westmongolei, Tuva-Region, Altai) kommen und sie für Forschungszwecke gefangen wurden, diese hier, Nachzuchten aus verschiedene Generationen sind, die in Gefangenschaft gezücht wurden. Sie sollen gesünder und widerstandsfähiger sein. Die Tiere kommen aus der Westform. Dann gibt es noch die Ostform die sich Genetisch total unterscheiden.

Meine momentane Erkenntnisse:

Sie benutzen kaum das Laufrad, das Sandbad wird gut angenommen.  Sie graben auch keine Gänge im Einstreu, nehmen aber das Mehrkammerhaus gerne an.

Bei der Aufzucht ist auch das Männchen beteiligt, die Jungtiere kommen viel später raus.

Ob sie wirklich Gesünder sind im Fall Diabetes muß ich noch abwarten.


Stand 01.07.16  ich erwarte jetzt ein neues Pärchen, da es sich doch im Moment rausgestellt hat das das bei einer Einkreuzung das Dia Problem nicht auftritt, aber das ist auch noch etwas zu früh zu behaupten, das wird die Zeit zeigen.


Batu und Beryl

Beryl 


Keks

 

eigene Nachzucht

 

04.04.16

Molly und Momo

 

eigene Nachzucht

 

27.08.16

 


Ole und Odis

 

eigene Nachzucht

 

8.11.16